BKH Katze

Der Stütz- und Bewegungsapparat der BKH Katze besteht aus dem passiven Bewegungsapparat des Skeletts und dem aktiven Bewegungsapparat der Muskulatur. Anders als hochgezüchtete Rassekatzen ist die Britische Kurzhaar recht robust und stabil gebaut. Sie zeichnet sich aus durch einen starken Knochenbau und einen muskulösen Bewegungsapparat. Damit sind züchtungsbedingte Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparats aufgrund besonderer Anfälligkeit bei der BKH Katze grundsätzlich erst einmal nicht zu erwarten.

Der robuste und eher massive Stütz- und Bewegungsapparat resultiert vor allem aus der historischen Entwicklung der Britisch Kurzhaar. Über viele Jahrhunderte konnte sie sich auf der britischen Insel fast ungehindert fortpflanzen und entwickeln ohne nennenswerte Einflüsse anderer Rassekatzen. Das bedeutet auch, dass eher feingliedrige und damit eher verletzungsanfällige Rassen kaum Einfluss nehmen konnten.

Planmäßige Paarungen der Züchter mit Perser Katzen in der Zeit nach den Weltkriegen führten eher noch zu einer Verstärkung dieser Entwicklung, denn auch sie sind die Ursache dafür, dass der Körperbau der Britisch Kurzhaar Katze eher kurz und gedrungen ist und damit leicht massiv wirkt.

Damit hat man bei der Züchtung der Britisch Kurzhaar Katze vermieden, was bei anderen Rassekatzen problematisch werden kann – durch den Einfluss anderer, aber ähnlich gebauter Rassen hat sich bis heute eine recht pflegeleichte, kaum krankheitsanfällige Rasse entwickelt. Stütz- und Bewegungsapparat stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Einen verletzungs- und krankheitsanfälligen und eher feingliedrigen Bewegungsapparat sucht man bei der Britisch Kurzhaar vergeblich. Damit wird die Rassekatze ihrem Besitzer auch aus diesem Grund viel Freude machen, denn ihrem Bewegungsdrang ist aus medizinischen Gründen folglich kaum eine Grenze gesetzt.

In unserem Forum finden Sie möglicherweise bereits Threads wie kaufen bkh katze berlin Preis suche bkh katze zu verschenken abzugeben