BKH Colourpoint

Im 16. und 17. Jahrhundert nahm die Zahl der Hauskatzen durch die vermehrte Bebauung in den Städten immer mehr zu. Gleichzeitig gewannen vor allem die bunten Felle der Wildkatzen an Wert. Das BKH Colourpoint Kitten wäre somit zielsicher der erbarmungslosen Jagd nach ihrem Fell zum Opfer gefallen.
Die industrielle Revolution erhob die Katze schließlich vom reinen Nutztier als Mäusefänger und Fell- und Lederlieferant in den Rang des geliebten Heimtieres. In diese Zeit fällt auch der Anfang der Zucht von Katzen, auch das BKH Colourpoint kaufen wurde immer beliebter. Die Britisch Kurzhaarkatze ist eine von mehr als 30 international standardisierten Katzenrassen.
Die Katze wurde im 20. Jahrhundert mehr als alle anderen Haustiere in den Bereichen Genetik, Physiologie und Medizin erforscht. Erste Studienprogramme in den 1960er Jahren betrieben Verhaltensforschung von wildlebenden Katzn und Haus- und Wohnungskatzen. In den 90er Jahren löste die Katze sogar den Hund als beliebtestes Haus- und Gesellschaftstier ohne wirtschaftliche Nutzung ab.
Jedoch auch der Aberglaube über schwarze Katzen konnte sich noch bis heute halten. So gelten den Weg kreuzende schwarze Katzen bei einigen Menschen immer noch als Unglücksboten.
In den asiatischen Ländern wie Japan, China und Thailand behielten Katzen ihren hohen Stellenwert unter anderem auch als Gottheiten.
Während die BKH Colourpoint in Europa trotz einbehaltener Stelbstständigkeit weiterhin als Haustier gehalten wird, ging die Entwicklung der Katzen in Australien, Neuseeland und vielen Inseln wieder in Richtung der ursprünglichen wild lebenden Katze bei größerer und muskulöserer Körperform.

Übrigens finden Sie nicht nur für Berlin BKH Colourpoint Züchter in unserem Verzeichnis sondern auch für andere Städte Deutschlands.