BKH Britisch Kurzhaar

Die Domestizierung, die Msytik um Katzen, wie sie immer noch auch die BKH Britisch Kurzhaar Kätzchen umgibt, und die daraus resultierende Verehrung brachten es mit sich, dass Katzen schon sehr früh auch Motive in der bildenden Kunst darstellten. Vor allem im alten Ägypten nahm die Katze nicht nur eine herausragende Position in der Götterverehrung ein, sondern fand sich auf zahlreichen Denkmälern, in Grabkammern, sowie auf allen möglichen Abbildungen und Statuen wieder.
Die Griechen im 5. Jahrhundert v. Chr. wurden bei der Münzprägung ebenso von Katzen inspiriert wie die Römer, die die Katzen auf Mosaiken, Gemälden, Schildern, Münzen und Töpferwaren verewigten.
Berühmte Künstler wie Leonardo da Vinci und Albrecht Dürer nahmen sich die Katze zum Motiv. Eine bekannte Darstellung von Albrecht Dürer ist beispielsweise ein Bildnis des Sündenfalls von Adam und Eva, zu deren Füßen eine Katze liegt.
Weitere Werke mit Katzenmotiven gibt es von Pieter Breugel dem Älteren („Katzenkonzert“), Tintoretto, dem Impressionisten Manet („Frau mit Katze auf dem Schoß“), Renoir („Frau mit Katze“, „Junges Mädchen mit Katze“) und Toulouse-Lautrec.
Besonders bekannt für ihre Katzenbilder sind Gottfried Mind, der auch als „Katzen-Raffel“ bezeichnet wird, sowie Fedor Flinzer.
Möglicherweise hatte Franz Marc sogar eine BKH Britisch Kurzhaar Kartäuser vor seinem künstlerischen Auge, als er 1912 das Bild „Die weiße Katze“ malte. Auch die Maler Raoul Dufy, Paul Klee und Max Beckmann liesen sich in ihren Werken von Katzen inspirieren.

Finden Sie weitere Themen auf unserer Hompage wie zu verkaufen britisch kurzhaar abzugeben